Potenzialberatung NRW

  1. Startseite
  2. chevron_right
  3. Förderprogamme
  4. chevron_right
  5. Potenzialberatung NRW

G.I.B NRW 300x300 - Potenzialberatung NRWAnbieter: GIB (Industrie- und Handelskammer NRW Zweigstelle Minden)

Antragsberechtigt:  

Das Förderangebot richtet sich an Unternehmen einschließlich Non-Profit-Organisationen mit Arbeitsstätte in Nordrhein-Westfalen. 

Fördergegenstand: 

Zur Stärkung der Wettbewerbs- und Beschäftigungsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen fördert die nordrhein-westfälische Landesregierung mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) die Potentialberatung. Mit Hilfe externer Beratungskompetenz und unter Beteiligung der Beschäftigten sollen die Potentiale des Unternehmens ermittelt und darauf aufbauend die Umsetzung notwendiger Veränderungsschritte in die Praxis begleitet werden. 

Förderhöhe: 

Gefördert werden maximal 10 Beratungstage à 8 Stunden in 36 Monaten in Höhe von 50 % der Beratungskosten (netto), maximal 500 € pro Beratungstag. Die Aufteilung eines Beratungstages in einzelne Stunden ist dabei möglich. Es können ganze und halbe Beratungstage abgerechnet werden. 

Es wird empfohlen, die Potentialberatung innerhalb eines Zeitraums von maximal 9 Monaten abzuschließen. Förderfähig sind Beratungszeiten nur dann, wenn sie vom Beratungsunternehmen zusammen mit dem Unternehmen und den Beschäftigten in der Regel in den Räumen des Unternehmens erbracht werden. Nicht förderfähig sind Ausgaben für Fahrten, Übernachtungen sowie Vor- und Nachbereitungszeiten. 

Antragsstellung: 

Die Förderung einer Potentialberatung zum Themenfeld Digitalisierung setzt, wie bei jeder anderen Potentialberatung auch, verpflichtend ein Beratungsgespräch mit einer Beratungsstelle voraus (zusammen mit uns und der IHKNebenstelle Minden). Neben der Klärung der formalen Voraussetzungen für die Förderung einer Potentialberatung prüft die Beratungsstelle anhand des Angebotes des Beratungsunternehmens, ob die inhaltlichen Voraussetzungen zur Förderung einer Potentialberatung im Themenfeld erfüllt werden. Der methodische Kernpunkt einer Potentialberatung ist die Beteiligung der Beschäftigten.  

Menü